Toralernwoche „Juda und sein Stamm“

Tora-Lernwochen sind Zeiten intensiven biblischen Lernens und die Möglichkeit einer vertieften Begegnung zwischen Christen und Juden. Unsere Lehrer erschließen die biblischen Texte mit Hilfe der reichen Tradition jüdischer Schriftauslegung von der Antike bis in unsere Zeit.

Innerhalb des Judentums halten sie sich zu der Mitte des 19. Jahrhunderts begründeten modernen Orthodoxie. Zu uns nach Ebingen kommen Shlomo Meir, der ehemalige Leiter des Leo-Baeck-Instituts in Jerusalem, und seine Frau Sara.

In diesem Jahr lautet das Thema der an insgesamt zehn Orten in Württemberg stattfindenden Tora-Lernwoche: „Juda und sein Stamm“. Juda ist der vierte Sohn des Stammvaters Jakob/Israel mit seiner ersten Frau Lea. Sein verantwortliches Handeln rettet die große Familie, die in Ägypten zum Volk Israel heranwächst. Juda wird zum Stammvater der Könige David und Salomo und ihrer Dynastie im Südreich sowie des Messias.  

Teilnehmerkreis: Dieses Angebot richtet sich an Personen, die am Gespräch zwischen Juden und Christen interessiert sind. Wir wollen aufeinander hören und voneinander lernen und den Reichtum der biblischen Zeugnisse besser verstehen lernen. Die Abende bieten eine gute Möglichkeit zum gemeinsamen Gespräch. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Bitte bringen Sie ihre eigene Bibel mit.

Zeit: Montag, 15. Juli bis Donnerstag, 18. Juli jeweils von 19.30 Uhr bis ca. 21.45 Uhr

Ort: Pauluskirche Ebingen, Häringstein 6

Kosten: Für die Teilnahme an den vier Abenden, die als ganzer Block angeboten werden, fällt ein Unkostenbeitrag in Höhe von 40,- € an (Ermäßigung auf Anfrage).

Info- und Anmeldeflyer

 

Marlies Haist