Veröffentlichung von Amtshandlungen

Zum Thema Veröffentlichung von Amtshandlungen der Kirchengemeinde (z.B. Taufen, Trauungen, Bestattungen...) erfahren Sie hier mehr.

Nach § 23 der Kirchenregisterordnung darf und soll die Kirchengemeinde „kirchliche Amtshandlungen, die an ihren Gemeindegliedern oder im Bereich der Kirchengemeinde vollzogen wurden“ veröffentlichen. Konkret in Ebingen heißt dies, dass Taufen, Trauungen und Bestattungen sowie Konfirmationen in den Abkündigungen am Ende des Gottesdienstes genannt werden und diese dann auch in der gedruckten Version des Gemeindebriefes mit Adresse erscheinen. Bei der Internetversion des Gemeindebriefes auf unserer Homepage erscheinen die Adressen jedoch nicht.

Die Veröffentlichung darf allerdings nicht vorgenommen werden, wenn hierfür vom Betroffenen ein Interesse der Nichtveröffentlichung geltend gemacht wird. Wir bitten alle Gemeindeglieder, die keine Veröffentlichungen der Amtshandlungen wünschen, sich mit dem geschäftsführenden Pfarramt der Gesamtkirchengemeinde in Verbindung zu setzen.