• addremove Die Kirchenwahl in Württemberg

    Die Kirchenwahl erklärt (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 wählen die rund zwei Millionen wahlberechtigten Mitglieder der Evangelischen Landeskirche in Württemberg neue Kirchengemeinderäte sowie eine neue Landessynode.

    Etwa 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte leiten die etwa 1.244 Kirchengemeinden der Landeskirche zusammen mit ihrer Pfarrerin bzw. ihrem Pfarrer. Und die 90 ebenfalls zu wählenden Landessynodalen bestimmen den Kurs der gesamten Kirche auf landeskirchlicher Ebene mit.

    Wichtig, so der Landesbischof July, sei die Unterstützung durch eine breite Wahlbeteiligung: „Jede Wählerin und jeder Wähler unterstützt auf diese Weise unser Kernanliegen in der württembergischen Landeskirche: Dass die Verkündigung des Evangeliums von Jesus Christus in Wort und Tat auch in Zukunft die Menschen im Land erreicht, ihnen hilft, sie ermutigt, sie tröstet.“

    Alle Infos zur Kirchenwahl auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl in die Kirchengemeinderäte

    Was ist der Kirchengemeinderat? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg über 10.000 Kirchengemeinderätinnen und Kirchengemeinderäte gewählt.

    In den Gemeinden der württembergischen Landeskirche ruht die Verantwortung auf mehreren Schultern. Die Pfarrerin bzw. der Pfarrer leiten gemeinsam mit dem gewählten Kirchengemeinderat die Gemeinde. In jeder Gemeinde werden am 1. Advent zwischen vier und 18 Kirchengemeinderäte gewählt. Das Ergebnis der Wahl des Kirchengemeinderats in Ihrer Gemeinde erfahren Sie über Ihr Pfarramt.

    Mehr über die Aufgaben des Kirchengemeinderats auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Wahl der Landessynode

    Was ist die Landessynode? (Mit Klick auf das Vorschaubild wird das Video beim Anbieter YouTube abgespielt.)

    Am 1. Dezember 2019 werden nicht nur die Kirchengemeinderäte, sondern auch die Mitglieder für die 16. Württembergische Landessynode gewählt.

    Die Landessynode wird direkt von den Gemeindegliedern gewählt. Sie ist die gesetzgebende Versammlung der Kirchenleitung. Ihre Aufgaben ähneln denen von politischen Parlamenten.

    Die Evangelische Landeskirche in Württemberg ist die einzige Gliedkirche der Evangelischen Kirche in Deutschland, in der die Mitglieder der Landessynode direkt von den Gemeindegliedern gewählt werden (Urwahl). Die Synodalen werden in Wahlkreisen für sechs Jahre gewählt.

    Wer kandidiert in Ihrem Wahlkreis für die Landessynode?
    Finden Sie es mit Hilfe der Kandidierendendatenbank hier heraus.

    Die Landessynode auf einen Blick auf www.kirchenwahl.de

  • addremove Die Kirchenwahl in unserer Gemeinde

    Der Termin für die Kirchengemeinderatswahlen und die Wahlen zur Landessynode rückt näher. Die Wahlen finden am ersten Adventssonntag, am 1. Dezember 2019 statt.

    Eine Kirchengemeinde wie die unsere setzt sich aus einer Vielfalt von Gemeindemitgliedern zusammen. Der Kirchengemeinderat sollte diese Vielfalt widerspiegeln und sich deshalb aus den unterschiedlichsten Menschen zusammensetzen. Gerade wenn Sie bisher noch nicht mitgearbeitet haben, wäre es schön, wenn Sie kandidieren würden.

    Wer kann sich zur Wahl als Kirchengemeinderätin oder Kirchengemeinderat bewerben?

    Gewählt werden können alle Kirchengemeindeglieder der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ebingen (Emmauskirche, Friedenskirche, Martinskirche und Thomaskirche), welche am Tag der Wahl das 18. Lebensjahr vollendet haben. Die Kandidatinnen und Kandidaten stellen sich auf Wahlvorschlägen zur Wahl. Ein Wahlvorschlag ist gültig, wenn er

    • für die Kirchengemeinderatswahl von mindestens 10 in der Kirchengemeinde Wahlberechtigten mit Angabe ihres Namens und ihrer Adresse unterzeichnet ist (die oder der Kandidierende darf sich auch selbst vorschlagen), für die Synodalwahl von mindestens 20 im Wahlkreis Wahlberechtigten mit Angabe ihres Namens und ihrer Adresse unterzeichnet ist (auch hier darf sich die oder der Kandidierende selbst vorschlagen) und
    • Name, Beruf und Anschrift der Bewerberin oder des Bewerbers und ihre oder seine Zustimmung zur Kandidatur enthält. Natürlich müssen die Kandidierenden der Aufnahme in den Wahlvorschlag zugestimmt haben, also bereit sein, das Gelübde abzulegen. Die Wahlvorschläge müssen für die Kirchengemeinderatswahl bis Freitag, 25. Oktober um 18.00 Uhr beim geschäftsführenden Pfarramt der jeweiligen Kirchengemeinde eingereicht werden.

    Wer darf ihre/seine Stimme abgeben?

    Wahlberechtigt sind alle Kirchengemeindeglieder der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ebingen – auch Angehörige anderer Nationalitäten –, welche

    • durch ihre Teilnahme an der Wahl mitwirken wollen, dass Jesus Christus als der alleinige Herr der Kirche bezeugt und die Gemeinde in Verkündigung, Ordnung und Leben auf den Grund des Evangeliums gebaut werde, wie es in der Heiligen Schrift gegeben und in den Bekenntnissen der Reformation bezeugt ist,
    • am Tage der Wahl das 14. Lebensjahr vollendet haben und im Übrigen geschäftsfähig sind und
    • mit ihrer Hauptwohnung im Bereich der evangelischen Gesamtkirchengemeinde Ebingen gemeldet und im Wählerverzeichnis eingetragen sind.

    Wie können Sie ihre Stimmen abgeben?

    Gewählt werden kann

    • im   Abstimmungsbezirk Thomaskirche nach dem Gottesdienst ab 11.15 Uhr im Gemeindesaal der Thomaskirche
    • im   Abstimmungsbezirk Martinskirche nach dem Gottesdienst ab 10.30 Uhr in der Alten Sakristei der Martinskirche
    • im Abstimmungsbezirk der Friedens- und Emmauskirche nach dem Gottesdienst in der Friedenskirche ab 10.15 bis 10.45 Uhr im Gemeindesaal der Friedenskirche und nach dem Gottesdienst in der Emmauskirche ab 11.45 Uhr im Kaminzimmer (nicht im Saal!) der Emmauskirche.

    In allen Bezirken werden die Wahllokale um 17.00 Uhr geschlossen.

    Wo und wann kann ich das Wählerverzeichnis einsehen?

    Die Wählerlisten der einzelnen Wahlbezirke werden vom 21.10. bis 25.10.2019 von 8.00 Uhr bis 12.00 Uhr im Büro des Kirchenregisteramtes der Evangelischen Kirchenpflege Ebingen, Spitalhof 10, 72458 Albstadt zur Einsicht aufgelegt. In dieser Zeit kann dort bis 25.10.2019, 18.00 Uhr gegen den Inhalt der Wählerliste schriftlich oder zur Niederschrift Einsprache vorgelegt werden.

    Wie kann gewählt werden?


    Abgabe der Stimmen im Wahllokal

    Sie können ihre Stimmen wie bei anderen Wahlen auch im Wahllokal Ihres Wahlbezirkes zu den angegebenen Zeiten abgeben. Bringen Sie dazu bitte alle Wahlunterlagen mit, welche Ihnen Mitte November zugehen.

    Abgabe Ihrer Stimmen per Briefwahl
    Sie erhalten alle Wahlunterlagen Mitte November zugesandt. Darin sind die Stimmzettel für die Kirchengemeinderatswahl und die Synodalwahl. Sie können die Wahlunterlagen bequem zu Hause ausfüllen und entweder in einen der Wahlbriefkästen bei Ihrem Pfarramt einwerfen oder per Post an das Pfarramt Ihres Wahlbezirkes senden. Das Einwerfen der Unterlagen ist bis 01.12.2019, 17.00 Uhr möglich. Wie viele Stimmen Sie an die einzelnen Kandidierenden vergeben können, entnehmen Sie bitte den Wahlunterlagen, die Ihnen zugesandt werden.

    Wahl zur Landessynode

    Die Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten für die Synodalwahl findet am Sonntag, 13. Oktober um 17.00 Uhr in Balingen statt, Gemeindehaus Hermann-Berg-Str. 12 (sowie am Sonntag, 20.10. um 17.00 Uhr in Tuttlingen, Gemeindehaus Gartenstraße 1).