Die kirchliche Bestattung

"Die kirchliche Bestattung wird als Gottesdienst gehalten. Die christliche Gemeinde erweist so ihrem Verstorbenen den letzten Liebesdienst und verkündigt angesichts des Todes die Herrschaft des Auferstandenen über Lebende und Tote."

Ordnung der kirchlichen Bestattung der Evang. Landeskirche in Württemberg

Der Bestattungsgottesdienst wird bei Beerdigungen oder bei Feuerbestattungen gehalten. Er kann auch mit einer Urnenbeisetzung verbunden werden, wenn bei der Einäscherung ein solcher nicht stattgefunden hat. In Absprache zwischen den Angehörigen, dem Bestattungsinstitut, der Stadtverwaltung und dem Pfarramt wird der Termin für die Bestattung festgelegt.

 

Kirchlich bestattet können nur Gemeindeglieder werden. In seelsorgerlich begründeten Fällen sind Ausnahmen möglich.
 
Wenn die Angehörigen dies wünschen, kann entweder im Sterbehaus, bevor der/die Verstorbene abgeholt, oder in der Aussegnungshalle auf dem Friedhof, nachdem der/die Verstorbene dort aufgebahrt ist, eine Verabschiedung mit einem Abschiedssegen stattfinden. Setzen Sie sich deswegen bitte mit Pfarrerin oder Pfarrer in Verbindung.
 
Bei einem Bestattungsgespräch mit den Angehörigen wird der Bestattungsgottesdienst besprochen. Das Leben der/des Verstorbenen wird vergegenwärtigt, Fragen über Sterben und Tod können besprochen werden.

 
Am Sonntag vor der Bestattung oder nach der Bestattung (je nach Bekanntwerden) gedenken wir im Gottesdienst in der Fürbitte des/der Verstorbenen und der trauernden Angehörigen.

Am letzten Sonntag des Kirchenjahres, dem Ewigkeitssonntag, werden in unseren Gottesdiensten die Namen der Verstorbenen verlesen und ihrer gedacht.

Pfarrämter    
Pfarrerin
Ilze Druviņa
Danneckerstr. 50
72458 Albstadt
Tel.: 07431/97336
Pfarrer
Walter Schwaiger
Schwarzwaldstr. 19
72458 Albstadt
Tel.: 07431/4774
Pfarrerin
Marlies Haist
Ostheimstr. 36
72458 Albstadt
Tel.: 07431/4709
Pfarrerin
Nicole Gneiting
Franz-Schubert-Str. 32
72458 Albstadt
Tel.: 07431/7633797