Die Friedenskirche

 

Als Ebingens Wohnbebauung sich anfangs des 20. Jahrhunderts nach Westen ausdehnte, wurde dort ein Kirchenbau nötig. 1932 konnte die kubisch schlicht im Bauhausstil gehaltene, weiß strahlende Kirche eingeweiht werden.

 

Ihr den Namen Friedenskirche zu geben, erscheint wie eine ahnungsvolle Mahnung gegen den Kurs, den Deutschland kurz darauf eingeschlagen hat. Die Großzügigkeit vor allem des Gottesdienstraumes spricht von den damaligen Hoffnungen auf die Kirchlichkeit der Bevölkerung.

 

Die Stadtentwicklung ergab die Besonderheit, dass die Friedenskirche heute in einem Gewerbegebiet steht. Das Gebäude befindet sich noch weitgehend im originalen Zustand. Behutsame Renovierung der Gemeinderäume und gepflegte Außenanlagen ergänzen das Bild.

Neben dem Gottesdienstraum gibt es auch einen großen Gemeinderaum.

Außerdem beherbergt die Friedenskirche auch den Kindergarten.

 

Mit der 1989 eingeweihten Emmauskirche hat die etwa 2.900 Glieder zählende Friedenskirchengemeinde ein zweites Gemeindezentrum bekommen.

 

Friedenskirche

Kientenstr. 40, 72458 Albstadt

 

Die Glasfenster von Walter Kohler

mehr...