Dienstjubiläum von Alexandra Keppner-Bayer

Foto: Nicole Gneiting

Am 23. November versammelten sich die Kinder und Erzieherinnen der Kindertagesstätte Ulrichstraße zum 25-jährigen Dienstjubiläum von Alexandra Keppner-Bayer. Gesungen wurde ihr Lieblingslied: „Das wünsch ich sehr, dass immer einer bei mir wär, der lacht und spricht, fürchte dich nicht.“

Dazu haben die Kinder ein Plakat mit ihren Fingerabdrücken gestaltet. Um sich bei ihrer engagierten Erzieherin zu bedanken, überreichten die Kinder eine Merci-Schokolade auf der geschrieben war, was sie sehr mögen. So standen z. B. darauf: Danke für dein Lachen – Naseputzen – Vorlesen – Schminken – Tanzen und Malen.

Seit 17 Jahren ist die Mutter von zwei erwachsenen Kindern nun schon Erzieherin in der Kita Ulrichstraße und noch immer freut sie  sich daran, mit den Kleinen auf Entdeckungsreise zu gehen. Wichtig ist ihr, dass die Kinder sich in der Einrichtung willkommen, wertgeschätzt und geliebt fühlen.
„Und es ist ja nicht so, dass nur wir Erzieherinnen etwas geben und vermitteln“, meint Frau Keppner-Bayer, „die Kinder geben auch immer etwas zurück an Freude und Begeisterung.“ Von Herzen gerne sei sie Erzieherin.

Auch wir als Kirchengemeinde sagen „DANKE“ und gratulieren zum 25-jährigen Dienstjubiläum und wünschen weiterhin Freude, Kraft und Gottes Segen für die vielfältigen Aufgaben als Erzieherin.

Nicole Gneiting