Schwerpunkt: Musikalische Bildung

Auszug aus der Musikpädagogischen Konzeption in enger Zusammenarbeit mit Kantor Steffen Mark Schwarz und der Kindertagesstätte Regenbogen:

Wir verstehen die musikalische Bildung in unserer Einrichtung als Grundelement, das in alle Bildungsbereiche hinein wirkt. Die musikalische Bildung ist als Querschnittselement in das Gesamtkonzept der KiTa eingebunden.

Musik zieht sich durch unseren KiTa-Alltag

Tägliches Singen:

Tägliches Singen ist die Grundvoraussetzung dafür, mit dem Instrument Stimme natürlich und selbstverständlich umgehen zu lernen.

Aus diesem Grund wird bei uns in der KiTa regelmäßig zu bestimmten Anlässen gesungen (ritualisiertes Singen). Die Formen, in denen sich das tägliche Singen vollzieht, können abwechslungsreich und vielfältig sein – vom Einüben und Singen vorgegebener (notengebundener) Lieder über kreative Stimmspiele und  Stimmimprovisationen bis hin zum so genannten freien Singen, bei dem z.B. die Initiative der Kinder aufgegriffen und fortgeführt wird, wenn sie beim Spiel spontan anfangen zu singen. Singen findet in unserer KiTa immer in Verbindung mit der Anleitung zum spielerischen und lautmalerischen

Singen in der Kopfstimme beispielsweise über Glissando-Übungen, Imitationen von Tierstimmen, Ball werfen, etc. statt. Vor dem Singen wird die Stimme spielerisch aufgewärmt, was zur Vermeidung von gepressten und geschrienen Tönen führen soll.

Das tägliche Singen ist als wichtiger Bestandteil im Qualitätshandbuch und in der musikpädagogischen Konzeption verankert.

Singwerkstatt:

Einmal in der Woche arbeitet Kantor Steffen Mark Schwarz mit den Maxis und Riesen in den Räumen der Emmauskirche. Das Erarbeiten von Liedern unterschiedlicher Stilrichtungen, kontinuierliche und elementare Einheiten in der Rhythmuserziehung, Stimmbildung, die Einführung in die Notenschrift,… sind unter anderem Themen der wöchentlichen Einheiten.

Musikkreis:

Ein großes Ziel ist es, dass die Kleinsten (Zwerge und Minis) von Anfang an in die Singwerkstatt hineinwachsen. Deshalb findet jeden Montag in der Eingangshalle der KiTa der Musikkreis statt. Die Kinder aller Altersgruppen treffen sich, um gemeinsam zu singen und zu musizieren. Die Erzieherinnen nehmen durch den Musikkreis Inhalte der Einheiten von Kantor Schwarz integrativ in den Alltag der KiTa auf. So wird gewährleistet, dass Inhalte des Singschulkonzepts auch zu den Kleinsten durchdringen. 

Musik wird bei uns in der KiTa ganzheitlich, mit allen Sinnen umgesetzt.

Raumgestaltung:

Durch die Raumgestaltung möchten wir musikalische Prozesse unterstützen. Wir schaffen eine klar strukturierte, anregungsreiche Umgebung:

Für die Kinder ist eine Musikecke eingerichtet, in der immer projektbezogene Materialien ausgehängt / ausgelegt sind.

Die Rolle der pädagogischen Fachkraft:

Die pädagogische Fachkraft

  • vermittelt den Kindern Freude und Spaß an der Musik
  • unterstützt Kinder beim kreativen Entdecken von Musik.

Musik als Grundelement in allen Bildungsbereichen

Musikalische Bildung im Elementarbereich ist zu verstehen als ein Element der Persönlichkeitsentwicklung und des musikalischen Selbstkonzepts von Kindern. Hauptsächlich geschieht musikalische Bildung im Kindergartenalter – wie jedes Lernen in dieser Zeit – dadurch dass sich das Kind spielend mit Musik auseinandersetzt.

Musikalische Bildung lässt sich in der KiTa mit allen anderen Bildungsbereichen verknüpfen:

Körper Naheliegend ist eine Verbindung mit dem sensomotorischen Lernen,
sowohl grobmotorisch im Bereich von Tanz und Rhythmik als auch feinmotorisch im Instrumentalspiel
Sinne In der Musik werden alle Sinne angesprochen,
wenn sich Kinder mit den akustischen Phänomenen des Musizierens beschäftigen
Sprache Das Singen und das Aufsagen kleiner Reime bietet Kindern die Möglichkeit, ihre Sprache zu entwickeln und zu verbessern. Lieder in Kombination mit Bewegung fördern außerdem die Motorik und die Kinder können sich die Texte viel besser merken.
Denken Über Rhythmus, Sprache und Melodie werden nach wissenschaftlichen Erkenntnissen gleich mehrere Bereiche des noch prägbaren kindlichen Gehirns miteinander verknüpft. Darüber hinaus werden durch die Verbindung dieser Elemente die Konzentrationsfähigkeit und die Kreativität der Kinder gefördert.
Gefühl und Mitgefühl Das gemeinsame Musizieren wirkt sich besonders auf das Sozialverhalten aus. Die Kinder lernen in der Gruppe, sich gegenseitig zuzuhören und zu respektieren.
Gemeinsames Musizieren vermittelt außerdem Gemeinschaftssinn und jede Menge Spaß.
Sinn, Werte, Religion Durch Musik werden Traditionen und Werte vermittelt.

(aus: Bildungs- und Entwicklungsfelder des Orientierungsplans für Bildung und Erziehung  für die baden-württembergischen Kindergärten)

Aktives Musizieren fordert und fördert das Gehirn und den ganzen Menschen. Musizieren hat also einen positiven Einfluss auf die allgemeine Entwicklung von Kindern.

Musikalische Kompetenzen der Kinder werden beobachtet, dokumetiert, begleitet und unterstützt.

Musik in unserer religionspädagogischen Arbeit

»Als evangelische Kindertagesstätte ist der christliche Glaube Grundlage und Kraft unserer Arbeit. Musik steht in unserer KiTa in enger Verbindung mit religiöser Bildung.«

(Auszug aus dem Leitbild der Kindertagesstätten, Evangelische Gesamtkirchengemeinde Ebingen)

Einbettung in den Kontext der Kirchengemeinde

Als evangelische Kindertageseinrichtung sind wir Teil der Kirchengemeinde. So arbeiten wir vertrauensvoll mit Kantor Steffen Mark Schwarz zusammen. Unsere musikalische Bildungsarbeit soll eine Brücke für unsere Kinder zur Kirchengemeinde sein. Kinder ab der 1. Klasse sind herzlich eingeladen, die Kinderkantorei zu besuchen. In enger Zusammenarbeit mit Pfarrerin Druviņa und Kantor Schwarz planen wir verschiedene Gottesdienste. Wir sehen Gottesdienste als wichtige Lernorte für musikalisch-religiöse Bildungsprozesse.

Erziehungspartnerschaft mit Eltern

Wir machen unsere musikpädagogische Arbeit für Eltern transparent und entwickeln adäquate Angebote, um Eltern in unsere Arbeit einzubeziehen. Für die Eltern ist eine Informationswand, an der wir unsere musikpädagogische Arbeit dokumentieren, eingerichtet.

 

 

zurück...